Jerome Boateng

Fußballer könnte viel verlieren

Nach Urteil wegen Gewalt: Verliert Boateng seine Töchter?

Fußballer Jerome Boateng muss 1,5 Millionen zahlen und könnte Töchter verlieren.

Der deutsche Ex-Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng ist am 9.9. wegen vorsätzlicher Körperverletzung an seiner früheren Lebensgefährtin verurteilt worden.

Nach Urteil wegen Gewalt: Verliert Boateng seine Töchter?

Das Amtsgericht München verhängte  eine Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 30.000 Euro, was dem höchstmöglichen Tagessatz entspricht. Der  Lyon-Verteidiger  muss also 1,8 Millionen Euro zahlen. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren gefordert - und eine Geldauflage von 1,5 Mio. Euro. Sie wirft ihm vor, seine Ex-Lebensgefährtin im Juli 2018 bei einem Urlaub auf den Turks- und Caicosinseln in der Karibik attackiert zu haben. Laut Anklage soll er sie geschlagen, geboxt, ihr in den Kopf gebissen, sie auf den Boden geschleudert und dabei heftig beleidigt haben. Die Vorwürfe lauten auf Beleidigung und Körperverletzung.

Beide 'Opfer ihrer toxischen Beziehung'

Das Gericht ging allerdings in seinem Urteil "nur" von "einem Faustschlag" ins Gesicht aus. Boateng hatte die Vorwürfe zurückgewiesen und betont, er habe seine Ex-Freundin nie geschlagen. Sein Verteidiger beantragte Freispruch. Staatsanwältin Stefanie Eckert bezeichnete die Frau als "Opfer häuslicher Gewalt". Allerdings sei nicht nur sie Opfer geworden, sondern auch Boateng - "Opfer ihrer gemeinsamen toxischen Beziehung". Boateng nahm die Entscheidung äußerlich gelassen entgegen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Sorgerechtsstreit seit Jahren

Nun soll laut Angaben der Bild der Sorgerechtsstreit zwischen Boateng und seiner Ex neu aufflammen. Es geht um die zehn Jahre alten Töchter - Zwillinge - die derzeit bei Boateng leben. Laut eines Freundes der Familie soll es für die Ex schwierig sein, Kontakt zu ihren Kindern zu bekommen: "Sie ist außen vor" zitiert die Bild. Doch wie schaut es nach dem Urteil mit dem Sorgerecht aus? Laut Familienrechtsanwalt Allesch, den die Bild befragt hat, so: "Solche Streitigkeiten können Einfluss auf Sorgerechts- und Umgangsrecht haben. Wenn eine vernünftige Kommunikation zwischen den Eltern nicht möglich ist, wird das Sorgerecht an den Elternteil übertragen, der die Kinder hauptsächlich betreut."

Töchter bleiben wahrscheinlich bei ihm

In dem Fall der Vater - Boateng. Derzeit lebt er in seinem neuen Heimatort Lyon im Hotel. Schon beim Streit mit seiner Ex 2018 ging es um die Kinder und das Mitnehmen zu neuen Job-Verpflichtungen. damals wollte er nach Paris.