Djamila Rowe Dschungelcamp

dschungelcamp

Djamila Rowe: Es wurden Zigaretten an mir ausgedrückt

Artikel teilen

Die 53-jährige Djamila Rowe weilt derzeit im Dschungelcamp und hat das zu berichten.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": die vierte Gruppe hat das Tiny House im beschaulichen Hürth-Efferen bereits bezogen: Society-Lady Djamila Rowe, Prinzessin Xenia von Sachsen und Bachelorette-Kandidat Filip Pavlovic kämpften um das "Goldene Ticket", das schließlich an Rowe und Pavlovic ging.

Diese Kandidaten stehen im Dschungelshow-Halbfinale

 

Djamila Rowe: Es wurden Zigaretten an mir ausgedrückt

 
"Ich will hier nicht als Loser rausgehen", meinte Djamila im Gespräch mit Filip. Der Bachelorette-Kandidat bewundert die 53-Jährige: "Sie weiß gar nicht, was für eine tolle Frau sie ist." Doch im Gespräch mit RTL zeit die sonst so starke Djamila auch eine nachdenkliche Seite. Sie spricht über die schweren Misshandlungen in ihrer Kindheit. Ihre Mutter war erst 18 Jahre alt, als sie Djamila auf die Welt brachte, konnte nicht gut für sie sorgen. Rowe: "Meine Mutter hatte einen sehr lockeren Lebensstil und so wie es mir damals mitgeteilt worden ist, wurde ich misshandelt als kleines Kind. Ich hatte auch sichtbare Spuren. Es wurden wohl brennende Zigaretten an mir ausgedrückt." Das Jugendamt brachte Djamila dann als Baby zu ihren Großeltern, wuchs in der DDR auf. 

Flucht aus der DDR

Dort ging es ihr zwar besser, aber nicht gut. Ihre Großeltern waren nämlich schwere Alkoholiker, vertranken die staatliche Unterstützung, die sie für Djamilas Obsorge bekamen, immer gleich. Mit 14 kam Rowe schließlich ins Heim und dann floh sie aus der DDR.
 
Alle Infos zum Dschungelcamp auf TVNOW.de
OE24 Logo