DSDS-Kandidatin bricht auf der Bühne zusammen

Dieter Bohlen eilte zu Hilfe

DSDS-Kandidatin bricht auf der Bühne zusammen

Alarm bei DSDS: In der am Samstagabend ausgestrahlten Folge erlitt eine Kandidatin einen Schwächeanfall.

Die 29-jährige Jessica de Freitas Soares wollte sich in der DSDS-Folge vom Samstagabend den großen Traum von der Karriere als Sängerin erfüllen. Dafür hatte sie bereits lange an einer Gesangsakademie studiert. Ihr Auftritt verlief aber ganz anders als geplant: Ihre Performance des Songs "Für Dich" von Yvonne Catterfeld wurde mit niederschmetternder Kritik empfangen. 

Jurorin Maite Kelly beispielsweise urteilte vernichtend: "Die verarschen dich. Den Lehrer solltest du verklagen". Und auch Dieter Bohlen war nicht überzeugt von der angeblich professionellen Gesangsausbildung der gebürtigen Brasilianerin: "Das Gemeine ist, dass man euch in dem Glauben lässt, dass man das irgendwann mal schaffen kann. Die ziehen euch ab!".

Schwächeanfall auf der Bühne

Die harte Kritik war sichtlich zu viel für die zarte Sängerin, die mit Schilddrüsenproblemen zu kämpfen hat. Jessica fing an, desorientiert zu schwanken, ihre Gesichtszüge panisch und unfokussiert. Der sonst so taffe und gefühlskalte Pop-Titan Dieter Bohlen reagierte blitzschnell und eilte der 29-jährigen zu Hilfe, ein Bodyguard fing Jessica schließlich im letzten Moment auf, bevor sie auf den Boden aufschlug. Nachdem sie von der Bühne begleitet wurde, ging es der Kandidatin schnell wieder besser, der Grund für die Kreislaufprobleme soll Jessicas Schilddrüsenerkrankung sein.

Eine zweite Chance im Rampenlicht erhielt sie dennoch nicht: Bohlen schickte die junge Frau nach Hause: "Mach das lieber als Hobby weiter. Alles Gute."