George Michael

"Ein Problem"

George Michael will weniger kiffen

Der britische Popsänger George Michael versucht, weniger Marihuana zu rauchen.

"Ich würde gerne weniger konsumieren, und es ist gewissermaßen ein Problem", sagte der ehemalige Wham!-Sänger im BBC-Radio. Dennoch sei er ein "glücklicher Mann", und der Drogenkonsum beeinträchtige sein Leben nicht.

"Ich kann mir mein Marihuana leisten", betonte er. Michael war im Juni zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden, nachdem er unter dem Einfluss von Medikamenten Auto gefahren war. Einen Teil davon habe er bereits geleistet.