Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Starmania-Gewinnerin Anna im Interview

"Habe nicht mit dem Sieg gerechnet"

Oe24 hat die frischgebackene Starmania-Gewinner Anna Buchegger exklusiv im Interview.  

Oe24: Gratulation zum Sieg bei Starmania!

Anna Buchegger: Danke, es fühlt sich gut an, ist aber nicht ganz bei mir angekommen.

Oe24: Wie haben sie ihren Sieg in Corona Zeiten gefeiert

Anna: Ich habe wenig geschlafen. aber gut, das Feiern wird sicher noch nachgeholt

Oe24: Sie galten von Anbeginn als Favoritin. Wie gingen Sie mit dem Druck um?

Anna: Ich habe das gar nicht so mitbekommen. Mein Ziel war es eigentlich nur die erste Show zu meistern. Darüber war ich schon sehr stolz. Dass ich so weit komme, oder gar gewinne, damit habe ich nie gerechnet.

Oe24: Ihr letztes Show Statement war „Ich packe mein Zeug und gehe heim“. Weil mit ihrem Song schon alles gesagt wurde?

Anna: Nein (lacht), es ist natürlich nicht alles gesagt worden. Aber wenn es da vorbei gewesen wäre, hätte es für mich auch gepasst. Gut Fred hätte ich schon noch gerne gehört.

Oe24: Haben sie mit Fred als Final-Gegner gerechnet?

Anna: Die Show war so entspannt. Wir waren alle Vier im Finale dabei und es hat nichts mehr zu verpassen gegeben. Deshalb hab ich auch nicht viel darüber nachgedacht, wer weiterkommt.


Oe24: Sie haben davor schon bei einigen Casting-Shows mitgemacht. Was war bei Starmania anders bzw. besser?

Anna: Ich bin jetzt alt genug um das bewusst war zu nehmen und ganz dabei zu sein. Ich habe jetzt zum ersten Mal mitbekommen wie da all diese Zahnräder dieser Show funktionieren.

Oe24: Waren sie mit der Song-Auswahl zufrieden?

Anna: Größtenteils. Einmal gab es einen Song mit dem ich nicht ganz happy war aber das habe ich auch durchgedruckt. Zum Glück gibt es nicht viele Songs, die ich so gar nicht mag.

Oe24: Was sind ihre Stärk und Schwächen?

Anna: Wenn ein Song viel Platz lässt und ich ein bisschen zeichnen kann dann ist das gut für mich, wenn es allerdings sehr dicht ist dann tue ich mir schwer.

Oe24: Die Outfits von Arabella und die Jury wurde viel kritisiert…

Anna: Ich habe mir darüber nicht so viele Gedanke gemacht. Mir haben Arabelles Outfits immer gepasst. Das war nicht mein größtes Problem (lacht)

Oe24: Was war dann ihr größtes Problem?

Anna: Es war manchmal eine Herausforderung, dass der Zeitplan sehr dicht war. Mit Terminen, Choreographien, Vocal-Coaching. Da gab es wenig Zeit zur Entspannung.

Oe24: Wie haben sie dann entspannt?

Anna: Ich bin in der ersten Wochen relativ viel mit meinem Rennrad durch die Gegend gecruised. Sonst habe ich relativ viel gegessen (lacht)

Oe24: Wurden Sie dabei erkannt?

Anna: Nein. Eigentlich haben mich glaub ich nur drei Menschen erkennt. Auch ein Mädchen im Zug mit der ich die ganze Strecke bis Salzburg durch geplaudert habe. Das war sehr entspannend.
Das wird sich jetzt wohl ändern…
Schauen wir mal. Ich freue mich über jeden der mich erkennt.

Oe24: Wie geht es nun mit der Karriere weiter? Haben Sie schon einen Plattenvertrag?

Anna: Ich habe schon vor Starmania an meiner Musik gearbeitet und werde das jetzt auch weiter machen. Ich schaue aber, dass ich da relativ frei bleibe. Ich werde in naher Zukunft eine 3-Song EP rausbringen rund um „Ease“.

Oe24: Warum gibt es Ihren Siegersong noch nicht auf iTunes, da lassen sie ja gerade viel Geld liegen?

Anna: Ja da lasse ich vielleicht Geld liegen (lacht). Ich habe nicht damit gerechnet dass ich bis ins Finale komme und der Terminkalender war dann so dicht dass es sich nicht mehr ausgegangen ist die Klavierspuren aufzunehmen. Aber das wird jetzt nachgeholt.

Oe24: Der Song bewegt ja ganz Österreich…

Anna: Ich habe den Song 2018 geschrieben als ich begonnen habe mich sehr intensive mit Politik zu beschäftigen. Da gab es viele Bad News und das ist mein musikalischer Brief an die Mächte. Und das ist ja relativ zeitlos. Leider.

Oe24: Am 31. Juli startet die Starmania Tour. Was darf man da erwarten?

Anna: Viel Musik eigentlich. Wir sind eine coole Truppe und cruisen durch Österreich das wird sicher eine Gaudi. Auch weil wir da endlich wieder vor Publikum auftreten dürfen. Ich hoffe, dass das klappt und dass uns Corona da keinen Strich durch die Rechnung macht.

Oe24: Auch beim Finale war endlich Publikum dabei!

Anna: Das war man gar nicht mehr gewohnt und das hat mich auch ein bisschen überfordert, wenn da plötzlich wer zurückjubelt. Das hat aber einen zusätzlichen Push gegeben.

Oe24: Wie sieht es mit ihrem Herzen aus? Verliebt, verlobt, verheiratet?

Anna: Gibt’s da auch noch etwas anders (lacht) weder noch. Ich bin aber auch nicht groß auf der Suche.

Oe24: Zuletzt sorgen sie für Aufregung: Stichwort Vergasung?

Anna: Das war natürlich nicht so gemeint, aber ich habe ganz viel darüber nachgedacht. Es geht um Political Correctness. Das ist aber kein Verhaltenscodex sondern ein Prozess: Im besten Fall lernt man aus seinen Fehlern .Es ist ein Umdenken im Verhalten. Und das war vielleicht gar nicht so schlecht; Ich habe diese Redewendung jetzt aus meinem Speicher gelöscht. Und denke, viel andere sind auch darauf aufmerksam geworden. Es ist natürlich blöd, dass mir dieses Missgeschick passiert ist, aber ich kann es auch nicht ändern. Super fand ich, dass Arabelle mich sofort darauf aufmerksam gemacht hat. Denn so etwas gehört nicht unter den Tisch gekehrt.

Oe24: Denken Sie an eine internationale Karriere?

Anna: Je mehr Ohren, desto besser. Ich möchte mit meiner Musik etwas bewegen und da sind alle Grenzen offen.

Oe24: Soll Starmania trotz nicht ganz so prickelnder Quoten weiter gehen?

Anna: Die Quoten waren eigentlich gar nicht so schlecht, weil ja heute doch viele auch Netflix oder Serien schauen. Da sind 700.000 Zuseher die den ORF einschalten echt nicht wenig. Der Markanteil war auch gut. Vor allem bei den Jungen. Ich werde mit eine etwaige nächste Staffel sicher ansehen


Oe24: Wie feiern Sie heute den Muttertag?

Anna: Es geht sich leider nicht aus dass ich zur Mama nach Abtenau fahre, so wird es wohl das Telefon werden.
 

Starmania soll weitergehen

Der ORF ist mit dem Publikumserfolg bei „Starmania“ sehr zufrieden. Besonders für das junge Publikum (12-29) war das Angebot in den vergangenen 10 Wochen mit Marktanteilen von bis zu 45% und rund 30% im Schnitt sowie durchschnittlich 25% bei den 12-49-Jährigen sehr attraktiv. Das ist im deutschen Sprachraum und europaweiten Vergleich ein sehr hoher Wert und ein Auftrag für die Zukunft. Aus diesem Grund sind wir fest entschlossen, „Starmania“ weiterzuführen und werden in internen Planungsrunden alles daran setzen, die Weichen für eine neue Staffel zu stellen