Kardashian

Beauty-süchtig

Das kosten die Kardashian-Bodys

Für die Schönheit legten Kim, Khloe & Co. schon ganz ordentlich ab.

Vergleicht man Familienfotos der Kardashians von 2007 mit denen von heute, fällt vor allem eines auf: die sehen ja alle komplett anders aus als früher. Und das nicht nur, weil mittlerweile bald zehn Jahre vergangen sind, seit der Clan dank Kims Sex-Tape berühmt wurde. An den Gesichtern der Damen wurde seitdem ziemlich viel herumgeschnippelt. Das ging ganz schön ins Geld.

Teure Verwandlungen
Bei Kim Kardashian sieht man den Unterschied deutlich. Das Gesicht ist wesentlich schmaler, die Lippen voller und alles sitzt wesentlich straffer. Echt ist bei ihr nicht mehr viel. Beim Beauty-Doc ließ sie schon fast 30.000 Euro liegen. Doch ihre Schwester Khloe steht ihr in nichts nach. Die will schließlich ihren Ruf vom Kardashian-Pummelchen ändern und hatte deshalb in Sachen Aussehen einiges aufzuholen. Zu ihren OPs steht sie zwar nicht, doch der Kennerblick sieht sofort: neue Nase, dickere Lippen und vor allem einige Stunden mit dem Personaltrainer. Macht gesamt: 23.000 Euro.

Vorbilder
Aber wie sagt man so schön, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Mama Kris Jenner ist schließlich nicht in allen Belangen ein gutes Vorbild. Für ihre 60 Jahre sieht sie nämlich wirklich gut aus. Aber eben auch alles andere als natürlich. Das Kardashian-Oberhaupt blechte für Nase, Kinn, Hals und einige an Botox bereits an die 65.000 Euro. Teurer waren nur die zahlreichen Eingriffe ihres Ex-Mannes Bruce, aber der wollte immerhin eine Frau werden - da ist auch einiges zu tun.

Nesthäkchen zieht nach
Nun ist auch Nesthäkchen Kylie Jenner dem Schönheitswahn verfallen. Ihre Verwandlung ist am erschreckendsten, wenn auch (noch) nicht am kostspieligsten. Fast 22.000 Euro soll sie schon in diverse Eingriffe investiert haben. Neben den Lippen hat sie sich angeblich auch den Busen vergrößern lassen. Unwahrscheinlich ist bei den Kardashians eben gar nichts mehr.

Halbwegs natürlich
Nur Kourtney und Kendall sind bislang zumindest halbwegs vom Familien-Trend Beauty-OP verschont geblieben. Die älteste Schwester wollte angeblich nur ein bisschen größere Brüste und eine kleine Hautstraffung nach ihren Schwangerschaften und Kendall Jenner soll zumindest ab und zu zu Lippenfüllern und straffenden Mitteln um 8.300 Euro greifen.

© WireImage.com/Getty
Kardashian

(c) WireImage.com/Getty: Kardashians 2007.