Jennifer Aniston

'War überrumpelt'

Jennifer Aniston über emotionale 'Friends'-Reunion

"Ich musste an bestimmten Punkten rausgehen"

Hollywoodstar Jennifer Aniston musste nach eigenen Angaben während des "Friends"-Specials im Mai die Bühne verlassen, weil sie ihre Emotionen überkamen. "Ich glaube, wir waren einfach so naiv, dort reinzugehen, mit dem Gedanken 'Was wird das für ein Spaß?'", sagte die 52-Jährige dem US-Magazin "The Hollywood Reporter". "Ich war einfach überrumpelt", so Aniston weiter. "Ich musste an bestimmten Punkten rausgehen."

In der Ausstrahlung seien die Szenen, in denen sie fehlte, am Ende nicht zu sehen gewesen. "Ich weiß nicht, wie sie da herum geschnitten haben."

Die Erfolgsserie "Friends" lief zwischen 1994 und 2004. Für die Sondersendung "Friends: The Reunion" waren im Mai alle sechs Hauptdarsteller - neben Aniston außerdem David Schwimmer, Lisa Kudrow, Courteney Cox, Matthew Perry und Matt LeBlanc - noch einmal zusammengekommen. Die Sendung wurde von HBO Max und in Europa von Sky ausgestrahlt.