Simpson: Geburt kostete 1,5 Millionen Euro

Luxus-Baby

Simpson: Geburt kostete 1,5 Millionen Euro

Mehrere Badezimmer, 30 Securitys: Jessica mietete kompletten Klinik-Flügel.

Klar, die Vorfreue auf das Baby war groß. Doch Jessica Simpson und ihr Verlobter Eric Johnson (32) ließen sich die Geburt ihrer Tochter Maxwell Drew Johnson (geboren am 1. Mai. 2012) einiges kosten. Laut TMZ soll die TV-Blondine knappe 1,5 Millionen Euro hingeblättert haben.

Super-"Suite"
Die 31-Jährige mietete einen kompletten Krankenhausflügel des Cedar-Sinai-Krankenhauses in Los Angeles, einschließlich einer Suite mit drei Zimmern und zwei Bädern. Der Spaß soll sie 2.900 Euro am Tag gekostet haben. Zusätzlich bezahlte die werdende Mama einen Sicherheitsdienst mit 30 Bewaffneten. Damit toppt Maxwells Luxus-Geburt von Maxwell sogar jene von Blue Ivy, deren berühmte Mama Beyoncé laut eonline.com "nur" knappe 750.000 Euro fürs Mutter-Werden ausgab.

Millionen-Baby?
Doch die Investition lohnt sich. Immerhin schätzen Experten Maxwells Wert jetzt schon auf 14 Millionen US-Dollar (ca. 10,6 Millionen Euro) - soviel könnte Reality-Queen Jessica Simpson mit der Vermarktung ihres Kindes einnehmen...

Diashow: Jessica Simpson: Glitzernde Baby-Kugel

Jessica Simpson: Glitzernde Baby-Kugel

×