William und Kate in offener Kutsche

Bleiben sie trocken?

William und Kate in offener Kutsche

Ungeachtet der unsicheren Wettervorhersage für London.

Prinz William und seine Braut Kate werden nach ihrer Trauung in einer offenen Kutsche zum Buckingham Palast fahren - ungeachtet der unsicheren Wettervorhersage für London. Das meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Freitag.

Damit hat sich das Paar bewusst gegen die Schlechtwetter-Variante, eine geschlossene Kutsche mit großen Glasfenstern entschieden. Wegen des möglichen Regens geht das Paar also das Risiko ein, nass zu werden.

Wie bei Diana

Bei der offenen Kutsche handelt es sich um einen Landauer aus dem Jahr 1902. Schon Williams Vater Prinz Charles brachte darin 1981 bei seiner ersten Hochzeit Prinzessin Diana - Williams Mutter - aus der Kirche zum Palast. Auch bei der Trauung von Prinz Andrew mit Sarah Ferguson kam er zum Einsatz. Queen Elizabeth II. nutzt diese Kutsche häufig für Staatsgäste.