Familienstreit um Markenrechte

Klum-Krieg um Heidis Tochter Leni

Teilen

Der Graben zwischen Supermodel Heidi Klum und ihrem Vater wird immer tiefer. 

Heidi Klum kämpfen um die Markerechte ihrer Tochter Leni. 

Fehde

Jahrzehntelang galten Heidi Klum (47) und ihr Papa Günther (75) als absolutes Dreamteam. Privat sowie geschäftlich waren die beiden auf einer Wellenlänge. Seit Heidis Hochzeit mit Musiker Tom Kaulitz (31) herrscht jedoch Eiszeit zwischen Vater und Tochter. Jetzt will Günther Klum auch noch die Markenrechte an Heidis Tochter Leni haben. Die 17-Jährige tritt gerade in Mamas große Fußstapfen und startet eine internationale Modelkarriere. Günther Klum will daraus ein Geschäft machen.

Eskalation

Heidi reicht es – sie droht Günther mit Gefängnis. Der Klum-Papa machte auf Instagram eine Eintragungsurkunde publik, die besagt, dass ihm die Rechte an den Namen „Leni Klum“ und ihrem Spitznamen „Mausekatze“ gehören. Für Löwenmama Heidi ging das zu weit. Sie fuhr die Krallen aus und brachte einen Nichtigkeitsantrag ein. Der Streit eskalierte. Zum Schluss soll Klum ihrem Papa gar mit bis zu sechs Jahren Haft ­gedroht haben.

Hartnäckig 

Hartnäckig. In einem Interview mit T-Online äußerte sich Günther Klum zu den Ereignissen. Er habe die Rechte „seit Monaten inne“ und sie würden auch weiterhin bei ihm liegen und „nicht irgendwo anders“, soll er gesagt haben. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.