Vettel: Sieg für die Liebe

Nach 4. WM-Titel

Vettel: Sieg für die Liebe

Etwas angetrunken ist Sebastian Vettel in den Flieger Richtung Heimat gestiegen.

Emotional. Sonntag hat Sebastian Vettel (26) den Sack zugemacht und sich zum jüngsten vierfachen Formel-1-Weltmeister aller Zeiten gekürt. Noch in der Nacht stieg er ins Flugzeug Richtung Europa, doch nicht ohne vorher auch gefeiert zu haben: „Ich hab einen ordentlichen Schluck vom Champagner genommen und danach ging es auch feucht-fröhlich weiter“, lachte Vettel im Interview. Lange hat die Party nicht gedauert. Vettel wollte nur eines: Nach Hause in die Schweiz, wo Freundin Hanna (26) wartete.

Outing. Ihr widmete er in der Pressekonferenz vor Millionen Menschen weltweit den WM-Titel: „In so einer schwierigen Zeit ist es wichtig, die Liebe eines Menschen zu haben.“

Am 4. November steigt dann die Austro-Feier im Hangar-7 in Salzburg.