Jennifer Aniston bei den Oscars 2017

Oscar-Gedenken

Aniston: Tränen für Bill Paxton (†)

"In Memoriam" bei den Oscars: Jennifer Aniston schwer getroffen.

Jennifer Aniston hatte bei den diesjährigen Oscars eine besonders schwierige Aufgabe. Sie leitete das "In Memoriam" ein, ein Video in dem die verstorbenen Hollywood-Stars geehrt werden. Das ist nie einfach. Doch diesmal traf es sie besonder schwer, denn nur Stunden vor der Preisverleihung verstarb Schauspieler Bill Paxton im Alter von 61 Jahren an Herzversagen. 

Emotionale Aniston

"Ob es ein Prinz war, der die Musical-Revolution angeführt hat oder eine Prinzessin, die eine Rebellion in einer weit entfernten Galaxie anführte", begann Jennifer ihre Rede und erinnerte an Prince und Carrie Fisher. Sie fuhr fort: "Alle waren geschätzte Mitglieder unserer Hollywood-Familie - wie es auch unser geliebter Freund und Schauspieler war, der uns erst gestern verlassen hat, Bill Paxton." An dieser Stellte musste Aniston unterbrechen, weil sie mit den Tränen kämpfte. "Erinnern wir uns an ihre Leben und ihre wunderschöne Arbeit. Sie wurden alle geliebt und werden alle vermisst", beendete die Schauspielerin ihre Rede.

Bill Paxton wurde in der Hommage nicht geehrt, da es so nicht mehr möglich war, den Beitrag neu zu schneiden. 

Video zum Thema: Grosser Verlierer der Oscars: La La Land