Staatsoper: Jubel für bezaubernde Nixe

»Rusalka« mit Nylund

Staatsoper: Jubel für bezaubernde Nixe

Artikel teilen

Camilla Nylund und Klaus Florian Vogt brillieren an der Wiener Staatsoper.

Dvořáks Rusalka, das lyrische Märchen von der bezaubernden Nixe, ist wieder an der Staatsoper zu erleben. Unter der präzisen, schwungvollen Leitung von Tomáš Netopil erklingen Dvořáks spätromantische Melodien, gewürzt mit impressionistischen böhmischen Volksmusikelementen und Wagnerscher Leitmotivtechnik.

Camilla Nylund brilliert als traurige Nixe mit leuchtendem Timbre. Großartig gerät ihr sehnsüchtiges Lied an den Mond, in dem sie dem Prinzen von ihrer Liebe erzählt.

Klaus Florian Vogt ist ein knabenhafter Prinz mit ungewöhnlich heller, strahlender Stimme. – Jubel.

OE24 Logo