"Mein Treffen mit Tom Cruise"

Nadarajah

"Mein Treffen mit Tom Cruise"

Bei einem Drink in der Onyx-Bar traf der Ex-Schwimm-Star den Schauspieler.

Bei einem Drink in der Onyx Bar traf der Ex-Schwimmstar den Hollywood-Superstar.

Nach einem Besuch beim Neustifter Kirtag kehrte Ex-Schwimmstar Fabienne Nadarajah noch mit Freunden in der edlen Onyx Bar am Stephansplatz ein und staunte nicht schlecht, als sie dort Tom Cruise traf. In ÖSTERREICH erzählt sie von ihrem Treffen mit dem Superstar:

ÖSTERREICH: Wie groß war der Rummel um Cruise in der Onyx Bar?
Fabienne Nadara­jah: Ganz ehrlich: Ich habe nicht einmal bemerkt, dass er da ist. Erst Freunde haben mich auf ihn aufmerksam gemacht. Er wurde nicht abgeschottet.

ÖSTERREICH: War Cruise alleine da?
Nadarajah: Nein, mit Freunden und Bodyguards. Aber die hielten sich im Hintergrund.

ÖSTERREICH: Wie ist es dann zu Ihrem Erinnerungsfoto gekommen?
Nadarajah: Ich war bereits am Gehen, es war schon 
ein Uhr früh. Da sah ich ihn vor der Garderobe. Tom Cruise war auf dem Weg zur Toilette. Da habe ich ihn gefragt, ob ich ein Foto mit ihm machen darf.

ÖSTERREICH: War er da ganz alleine?
Nadarajah: Nein, er wurde von seinen Bodyguards abgeschirmt.

ÖSTERREICH: Und …
Nadarajah: Ich sagte zu ihm: „Willkommen in Wien!“ Er antwortete mir sofort und meinte, dass es ihm bei uns sehr gut gefällt. Die Wiener seien sehr freundlich. Ich war wirklich überrascht, wie locker er ist.

ÖSTERREICH: Blieb es beim Smalltalk?
Nadarajah: Ja (lacht). Wir ­haben nicht die Handy­nummern ausgetauscht. Was mir aufgefallen ist. Er ist nicht so klein, wie ich geglaubt habe. Ich bin immerhin 1,84 m groß, hatte flache Schuhe an und ich musste mich beim Foto nicht kleiner machen. Aber vielleicht schummelt er mit den ­Schuhen. (ruw)

Diashow: Tom Cruise beim Dreh in Wien

Tom Cruise beim Dreh in Wien

×

    Diashow: Tom Cruise in Wiener U-Bahn

    Tom Cruise in Wiener U-Bahn

    ×