APFTP-20090629195317_NYET83

Biograph behauptet

"Michael Jackson war homosexuell"

Ian Halperin behauptet in seiner Jackson-Biographie, dass der King of Pop homosexuelle Neigungen hatte. So soll er sich in Las Vegas in Frauenkleidern gehüllt mit einem Bauarbeiter getroffen haben.

ÖSTERREICH brachte das Buch als Vorabdruck. Seit heute ist es (in England und Kanada) im Handel. Enthüllungs-Journalist Ian Halperin schrieb die bisher intimste Jackson-Biografie – „Unmasked. The Final Years of Michael Jackson“. Laut Autor war Jacko homosexuell und hatte eine ganze Reihe männlicher Liebhaber. „Praktisch jeder“ im Umfeld Jacksons wusste von Jacksons Homosexualität, so Halperin.

"Beim Sex unersättlich"
Er zitiert im Buch mehrere Männer, die angeben, Sex mit dem Star gehabt zu haben. Einer davon sei ein angehender Hollywood-Schauspieler namens „Lawrence“. Er sagt in dem Buch: „Michael war sehr schüchtern. Aber beim Sex war er unersättlich.“

In Frauenkleidern zum Bauarbeiter
Halperin behauptet zudem, Jackson habe sich 2007, als er in Las Vegas lebte, regelmäßig in Frauenkleidern zu einem Bauarbeiter asiatischer Herkunft geschlichen. Aufgrund seiner miserablen finanziellen Situation habe er sich in billigen Motels getroffen. Jacko sei „verrückt nach ihm gewesen“.