Robbie: Liebesshow für Österreich

Nach Wien-Hit jetzt Kärnten

Robbie: Liebesshow für Österreich

Kuss für Ayda - Applaus für Fans.

Ein paar Takte vom Falco-Hit Rock Me Amadeus, das Bekenntnis „Österreich, ich bin euer Sohn“, der Wunsch nach einem Schnitzel und die große Austro-Erklärung: „Österreich, ich liebe euch – ihr habt einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen!“ Robbie Williams (43) färbte beim Auftakt seiner Österreich-Festspiele am Samstag im Happel-Stadion sein Herz rot-weiß-rot.

Liebes-Show. Die Liebe wurde bei der 105-minütigen Vollpower-Show in Wien generell großgeschrieben: Denn für Some­thin’ Stupid holte er wie zuletzt in Prag Gattin Ayda Field (38) als Duett-Partnerin auf die Bühne: Küsse, ein Tänzchen und sogar ein Heiratsantrag-ähnlicher Kniefall inklusive.

Besonders süß: Dabei winkte das Traumpaar den Kids Teddy (4) und Charles (2) zu, die das Konzert vom Bühnenrand aus beobachten.

Schmerzen. Sie sahen nicht nur den größten Rock-Star Europas, sondern auch Daddys großen Krampf: Sein Rückenleiden war trotz Dauer-Tanz offensichtlich: Mit ein Grund, warum auf der von zwei Boxer-Silhouetten flankierten Bombast-Bühne jede Menge Bänke aufgestellt waren. Zur Verschnaufpause zwischen Hits wie Feel, Come Undone oder She’s The One.

Kärnten. Dem Entertainment-Faktor tat das aber keinen Abbruch: Gleich vier Mal lüftet Robbie seinen Rock, um den Po oder die (Tiger-)Unterhose zu präsentieren. Am Sonntag fuhr er mit dem Tourbus weiter nach Kärnten. Schon am Dienstag gibt’s für 32.000 Fans im Wörthersee-Stadion von Klagenfurt die Zugabe.