Ryan Phillippe

Er war ein Wrack

Nach der Trennung von Reese wollte Ryan sterben

Das Ehe-Aus trieb den Schauspieler in die Verzweiflung: Für ihn war alles vorbei.

Die Trennung von Reese Witherspoon setzte Ryan Phillippe (33) hart zu. Nach zehn Jahren entschlossen die beiden sich, getrennte Wege zu gehen. Der Trennungsgrund: Gerüchten zufolge soll Ryan einer Kollegin allzu nahe gekommen sein. Reese zeigte ihm die rote Karte. Um die Beziehung soll es schon vor der Affäre nicht zum Besten gestanden sein. Als es mit der Karriere der Schauspielerin bergauf ging, ging es in ihrer Ehe steil bergab. Ryan konnte nicht verkraften, dass seine erfolgreiche Frau ihn beruflich in den Schatten stellte.

Physisches Wrack
Dem britischen Magazin 'Man About Town' gestand Ryan: "Nach der Scheidung wollte ich sterben. Ich war bereit, mich umzubringen. Ich achtete überhaupt nicht mehr auf mich. Ich wachte auf, weinte und übergab mich." Der Schauspieler erzählt, er war zu der Zeit ein physisches Wrack.

Besserer Schauspieler
Inzwischen kann er dieser schweren Zeit sogar Positives abgewinnen. Er glaubt, die Erfahrung hat ihn zu einem besseren Schauspieler gemacht. "Jetzt ist es verdammt einfach, auf Kommando zu weinen."