'Ehestreit' bei Schillers um queeres Paar

Zwist

'Ehestreit' bei Schillers um queeres Paar

Jeannine und Friedrich Schiller waren sich in dieser Angelegenheit uneins.

Neuerung beim  Opernball : Unter den Debütanten aus insgesamt elf Ländern befand sich erstmals ein gleichgeschlechtliches Paar - in Reihe 18. Sophie Grau hat im Frack eröffnet, ihre Tanzpartnerin Iris Klopfer im weißen Kleid. Die 21-Jährige sieht sich nicht hauptsächlich als Frau, sondern als "nicht-binäre Person" (Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugeordnet fühlen, Anm.).
 
© oe24
'Ehestreit' bei Schillers um queeres Paar
× 'Ehestreit' bei Schillers um queeres Paar
 
Ihre  Mit-Debütanten  hätten das zunächst nicht registriert, über diese Reaktion hätten sie sich sehr gefreut, sagten die beiden langjährigen Schulfreundinnen der APA. "Als wir es ihnen gesagt haben, haben die anderen sehr gechillt reagiert, sie finden das alle super", sagte Klopfer bei einer Tanzprobe.

Schiller-Zwist

Nicht alle sind ob dieser Neuerung gechillt. So entbrannte im  oe24.TV-Studio  gar ein Ehestreit zwischen Promi-Paar Schiller. Jeannine meinte gelassen, dass jeder tun solle, was er möchte. Ihr Friedrich stichelte, dass er sie an diese Aussage bei nächster Gelegenheit erinnern werde...
 
Video zum Thema: Queeres Tanzpaar: Schiller mit Skandal-Sager