Goebel: Missen-Neustart nach Scheidung

Geheime Trennung

Goebel: Missen-Neustart nach Scheidung

Vor einem Monat ließ sich das Paar scheiden – jetzt startet Goebel durch.

Ehe-Aus. Erst vor einem Jahr gaben sich Enter­tainer Alexander Goebel (65) und seine Managerin Agnes (50) heimlich das ­Jawort. Jetzt ist die Ehe bereits wieder Geschichte. „Wir haben einfach fest­gestellt, dass wir auf geschäftlicher Ebene super zusammenpassen, aber leider nicht auf privater Ebene“, begründet Agnes Goebel gegenüber ÖSTERREICH das Ehe-Aus.

Bereits im September hat sich das Paar getrennt, und die PR-Lady zog aus der gemeinsamen Wohnung aus. Im Oktober folgte dann die Blitzscheidung. „Es ging alles ganz schnell. Wir haben uns einvernehmlich getrennt und verstehen uns – beruflich – nach wie vor bestens“, so Goebel, die ihren Ex-Mann auch weiterhin managen wird. „Solange wir gut zusammenarbeiten, bleiben wir beruflich verbunden“, betont der Neo-Single.

Karriere-Turbo. Während Alexander Goebel nach wie vor mit seinem Kabarettprogramm in Österreich unterwegs ist, beschreitet seine Ex-Frau neue Wege. „Ich habe gestern die Verträge mit der Miss Austria Corporation unterschrieben. Ich bin somit jetzt offiziell Lizenznehmerin für die Wahlen der Miss Vienna, Niederösterreich, Burgenland sowie der Miss Online“, freut sich Goebel, die große Pläne für die Beauty-Wahlen hat. „Die Wahlen werden im April stattfinden. In Wien, Eisenstadt und vielleicht St. Pölten. Ich möchte bei den Wahlen nicht nur die Optik der Kandidatinnen zeigen, sondern vor allem ihre Persönlichkeit ins rechte Licht rücken. Es werden alle Mädchen ein Coaching und Training von mir bekommen“, schwärmt die neue Missen-Macherin.