Ina Regen: Wäre fast daran zerbrochen

Ernstes Thema

Ina Regen: Wäre fast daran zerbrochen

Das neue Lied von Ina Regen 'Macarena' ist sehr persönlich.

Ina Regen ist mit einem neuen Song zurück, den sie bei den Amadeus Awards vorstellte: „Macarena“ erzählt eine Geschichte, mit der das Leben jede und jeden von uns konfrontieren kann. Ohne falsches Pathos interpretiert und wunderbar zurückhaltend arrangiert nimmt „Macarena“ die HörerInnen mit in eine Zeit, in der die kindliche Unbeschwertheit so langsam mit ersten Freiheiten, schwerwiegenden Zukunftsfragen, jugendlichem Leichtsinn und einer Prise Weltschmerz zu einem Lebensgefühl verschmilzt. Genau dort erlebt die junge Ina Regen eine ihrer dunkelsten Stunden. Ohne dass sie ein Anzeichen erkannt hätte, beschloss einer ihrer besten Freunde, seinem Leben freiwillig ein Ende zu setzen. 

Ina Regen will enttabuisieren

Auch weil dieses Thema so schwer zu fassen ist – fast etwas Unaussprechliches an sich hat - ist es Ina Regen ein Anliegen, behutsam mitzuhelfen, an diesem Tabu zu rütteln. „Wenn es uns als Gesellschaft gelingen könnte, offener mit Fragen der psychischen Gesundheit umzugehen, könnten wir damit wahrscheinlich vielen Menschen besser helfen, die alleine keinen Ausweg für sich finden können“, so die Künstlerin.
 

Regen: Dachte, Welt bleibt für immer stehen

Entstanden ist der neue Titel während des Lockdowns, den die Corona-Krise verursacht hat und deren Auswirkungen selbstverständlich auch vor Ina Regen nicht Halt gemacht haben. Sie selbst meint dazu: „Der Kreativprozess dieser unwirklichen Tage hat mich wie eine Spurensuche auch an Momente zurückgeführt, an denen ich schon einmal aus dem Nichts heraus das Gefühl hatte, meine Welt würde für immer stehen bleiben. Oder zerbrechen. Auch wenn der Schmerz von damals sicher schon länger verheilt war, hat ihn diese Situation noch einmal an die Oberfläche gespült und mich mit Abstand davon erzählen lassen. Damals wäre das unmöglich gewesen, aber heute bin ich froh, in der Musik ein Ventil für das eigentlich Unaussprechliche gefunden zu haben.“

Große Resonanz auf Facebook

Natürlich wird der Titel auch auf Ina Regens zweitem Album ROT, das im März 2021 erscheint, zu hören sein. Nächstes Frühjahr wird die erfolgreiche Künstlerin – sofern es die Umstände erlauben - auch wieder live auf Tour zu erleben sein. Mittlerweile haben sich viele Menschen an die Künstlerin gewandt und erklärt, dass sie ähnliches erlebt haben.