Interview

Kolibri nach Liebes-Aus: "Es war ein Job"

Im Interview mit Society TV gesteht Kolibri, dass es mit Lugner keinen Sex gab.

Auch der gemeinsame Malediven Urlaub konnte die Liebe von Richard Lugner und Kolibri nicht mehr retten. Im Interview mit Society TV erklärt die Musikerin, warum die Beziehung schlussendlich doch zum Scheitern verurteilt war. Sie sah die Beziehung mit dem Baumeister von Anfang an als einen Job an.

Fühlte sich nicht geschätzt
"Es war ein Job, der außer mit medialer Aufmerksamkeit nicht bezahlt wurde," meinte die Rapperin, die auch verriet, dass es mit Lugner nie Sex gegeben hätte. Auch der fehlende Respekt hätte am Ende dazu beigetragen, dass die Liebe in die Brüche ging. "In einer Beziehung ist es wichtig, dass man einander respektiert und schätzt," erzählt sie von ihren Erwartungen an einen Mann, die der 81-Jährige nicht erfüllen konnte.

"Ich würde nicht meine Hand ins Feuer legen, dass er mich als Mensch geschätzt hat," so Kolibri über Mörtel, der ihr nach dem Beziehungs-Aus, wie er es auch bei allen anderen Verflossenen machte, eine monatliche Unterstützung angeboten haben soll. Doch Bahati Venus lehnte diese dankend ab. Jetzt kann sie sich wieder voll und ganz ihrer Tochter und vor allem ihrer Karriere als Musikerin widmen.

Diashow: Richard Lugner & Kolibri bei den Salzburger Festspielen

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.

Der Baumeister ist ja dafür bekannt, besonders spendabel zu sein. Seine neue Flamme Kolibri nahm der Baumeister stilgerecht zur "Meistersinger"-Premiere der Salzburger Festspiele mit und schenkte ihr für diesen glamourösen Anlass sogar eine 5000 Euro teure Robe - ein Traum in hellblau.