Familien-Drama um Fürst Albert

Hat er noch eine uneheliche Tochter?

Familien-Drama um Fürst Albert

Das Monegassen-Oberhaupt soll ein Kind mit einer Brasilianerin gezeugt haben.

Krise. Zwei uneheliche Kinder musste Fürst ­Albert II. (62) bereits anerkennen: 2006 seine Tochter Jazmin (28) und 2009 seinen Sohn Alexandre (17). Mit Gattin Charlène (42) hat das Monegassen-Oberhaupt außerdem die Zwillinge Jacques und Gabriella (5). Nun könnte das Fürstenhaus noch einmal Zuwachs bekommen.

Laut Bunte soll sich Alberts vermeintliche Tochter in einem Brief an ihn gewandt haben. Darin heißt es unter anderem: „Vielleicht werde ich dieses Jahr Weihnachten mit meinem Papa feiern. ­Küsse, Ihre Tochter!“ Das bereits 15-jährige Mädchen soll aus einer Beziehung mit einer Brasilianerin hervorgegangen sein.

Der Anwalt der beiden fordert einen Vaterschaftstest. Erst im Februar 2021 solle ein Richter dann darüber entscheiden.