Harry und Gaga: Tränen-Drama in Doku

Skandal-Talks

Harry und Gaga: Tränen-Drama in Doku

Vergewaltigung, Drogen & Psychosen. 

Mit der Doku „The Me You Can’t See“ sorgen Prinz Harry und Oprah Winfrey für Wirbel.

Schock 

Alleine mit den Inhalten der ersten Folgen der AppleTV+-Doku The Me You Can’t See von Oprah Winfrey und Prinz Harry (36) könnte man ein Buch füllen. Die beiden wollen damit das Tabu um seelische Krankheiten brechen – und das gelingt ihnen äußerst gut, da Stars wie Glenn Close (74) und Lady Gaga (35) einen Seelenstrip hinlegen.

Kompletter Zusammenbruch 

Letztere erzählt vom traumatischsten Erlebnis ihres Lebens. Als die Sängerin 19 Jahre alt war, sei sie von einem Produzenten vergewaltigt und gar von ihm schwanger geworden. „Ich hatte einen kompletten ­psychischen Zusammenbruch“, erzählt sie.

Beichte 

Auch Harry selbst packt über seine schwierigsten Lebensphasen aus: „Ich war gewillt zu trinken, Drogen zu nehmen und Dinge zu probieren, die mich weniger das fühlen ließen, was ich fühlte.“ Der Tod seiner Mutter Diana habe ihn dazu getrieben.