Herzogin Kate: Mit Baby George in der Karibik

Baby tankt Sonne

Herzogin Kate: Mit George in der Karibik

Kate und ihr kleiner Prinz flogen mit drei Bodyguards auf Privatinsel.

Herzogin Kate und Baby George nehmen sich eine kleine Auszeit vom grauen Winter in London. Wie die britische Zeitschrift Hello! berichtet, ist die 32-Jährige mit ihrem Sohn nach Mustique geflogen, wo die beiden nun auf einer Privatinsel Urlaub machen. Bei ihrer Ankunft (per Linienflug und in Begleitung von drei Bodyguards) wirkte die Jung-Mama wunderbar entspannt. Fotos zeigen wie Kate das Flugzeug in einem blau-weiß-gestreiften Pulli und mit Sonnenbrille auf dem Kopf lachend verlässt, ihren kleinen Prinz fest im Arm.

Baby George (sechs Monate) scheint seinen vermutlich ersten Flug gut überstanden zu haben. Insidern zufolge benahm er sich vorbildlich. Bei der Landung war schon im Ferienoutfit; mit einem hellen Hütchen auf dem Kopf, das ihn vor den karibischen Sonnenstrahlen schützte.

Familienurlaub ohne Papi
Auf der paradiesischen Privatinsel, die von Stars wie Paul McCartney sehr geschätzt wird, genießt das Duo die Gesellschaft von Kates Familie. Die Middletons machen dort jedes Jahr Ferien, um sich den Urlaub zu verkürzen. Nur Prinz William fehlt: Der studiert ja seit kurzem wieder und muss in Cambridge Kurse besuchen.

Diashow: Kate & William genießen einen Besuch im Kino

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.

Die schöne Herzogin und ihr Ehemann durften sich wieder einen Abend ohne ihre süßen Sohn George gönnen. Im naturhistorischen Museum in London, das für eine Filmvorführung in ein Kino verwandelt wurde, scheuten Kate und William nicht davor zurück, für den Genuss der Vorstellung die weniger stylischen 3D-Brillen aufzusetzen. Die frisch gebackenen Eltern schienen sogar richtig Spaß dabei zu haben und sich gut zu amüsieren.