Teddy Williams

Lustiger Patzer bei Royal Wedding

Robbie Williams' Tochter verwechselt die Queen

Teddy sorgte auf der Hochzeit von Prinzessin Eugenie und ihrem Jack für Lacher.

Sie war der heimliche Star der royalen Hochzeit von Eugenie, Prinzessin von York und dem Unternehmer Jack Brooksbank. Als eines der Blumenmädchen lief Theodora „Teddy“ Williams, die Tochter von Popstar Robbie Williams und Ayda Fields, auf. Es war der erste öffentliche Auftritt der Sechsjährigen und der hatte es in sich.

Ganz wie der Papa – offen und locker – gab sie sich neben Prinz George und Prinzessin Charlotte, den Kindern von Prinz William und Herzogin Kate. Doch dann sorgte sie auch noch ungewollt für Lacher.

Nach der Trauung verließ sie gemeinsam die Kirche mit den anderen Blumenkindern die St. George Chapel in Windsor und stellte sich für Fotos auf die Treppe. Vor ihr gingen die Brauteltern Prinz Andrew und Herzogin Sarah „Fergie“ Ferguson.

© Getty Images
Teddy Williams

© Getty Images
Teddy Williams

"Bist du die Queen?"

Doch die schien Teddy kein Begriff zu sein. Mit kindlichem Charme fragte sie Fergie ganz salopp: „Bist du die Queen?“ Fergie schien irritiert zu sein und antwortete Teddy schließlich mit Nein. „Bist du eine Prinzessin?“, fragte sie weiter. Dies bejahte die Herzogin von York schließlich und stieg gemeinsam mit ihrem Ex-Mann in den Wagen, um zum Empfang der Queen zu fahren.

Teddy hingegen genoss das Bad in der Menge sichtlich und posierte noch für die Fotografen und Zuschauer.