Kate

"Megxit" treibt sie ins Burnout

Sorge um Herzogin Kate: "Völlig erschöpft"

Für Herzogin Catherine und Prinz William bedeutet der Rückzug von Prinz Harry und Herzogin Meghan mehr Arbeit.

Für viele Briten wirkt der "Megxit" so, als würden Prinz Harry und Herzogin Meghan das britische Königshaus "im Stich lassen". Doch nicht nur Fans der Royals sind unglücklich über die Entscheidung. Auch Herzogin Kate und Prinz William dürften unter der neuen Situation leiden, denn sie müssen einen Teil der Arbeit von Meghan & Harry nun auffangen - und sie drohen unter dem Berg zu ersticken. 

Wie Quellen berichten, soll Herzogin Catherine erschöpft sein und das Familienleben der Cambridges unter der Situation leiden. Ein Freund von Kate verriet gegenüber "Tatler" nun mehr Details. Die dreifache Mutter sei am Ende ihrer Kräfte, sagt er. Droht ihr nun ein Burnout? 

Kate soll sich "erschöpft und gefangen" fühlen. Eine weitere Quelle verrät gegenüber der Publikation, dass die Laune der 38-Jährigen immer weiter sinkt. "Kate ist wütend über die größere Arbeitsbelastung. Natürlich lächelt sie und kleidet sich angemessen, aber das will sie nicht", so der Insider.
 
Doch Kate werde nach außen hin weiter die starke, loyale Frau an Williams Seite sein, wie sich Freunde der Familie sicher sind. Sie selbst sehe es als ihre Pflicht an, Stärke zu repräsentieren. Schließlich ist sie eines Tages die Königsgemahlin. Dennoch hängt die Frage in der Luft, wie lange sie diesem Druck auch innerlich standhalten kann.