Kerstin Teenager werden Mütter Sie spricht über ihre Zeit auf der Straße

Obdachlos

ATV-Star Kerstin: "War zwei Jahre auf der Straße"

'Teenager werden Mütter': Kerstin packt aus über Zeit im Heim und au der Straße.

Bei  Dreifachmami Kerstin  läufts immer noch rund. Sie hat große Pläne und möchte ihre Gesangskarriere weiter ankurbeln. Das Tonstudio wartet, auf sie und den ausständigen Songtext. „Meine Story in einen Song zu packen ist schwierig, weil es traurig ist, aber es ist auch stark. Egal welche Schicksalsschläge man hat, man sollte kämpfen, anstatt aufzugeben und das soll der Song vermitteln."
 
© ATV
Kerstin Teenager werden Mütter Sie spricht über ihre Zeit auf der Straße
× Kerstin Teenager werden Mütter Sie spricht über ihre Zeit auf der Straße
Kerstin im Tonstudio

ATV-Star Kerstin: "War zwei Jahre auf der Straße"

In der neuen Folge von "Teenager werden Mütter", die am 25.2. ab 20:15 auf ATV zu sehen ist, spricht  Kerstin  erstmals konkret über die Schicksalsschläge, die sie in ihrer Kindheit und Jugend erlebt hat. "Ich bin halt schon im Kinderheim aufgewachsen, also nicht bei meinen Eltern aufgewachsen. Ich wollt mir immer wieder meine Freiheiten nehmen. Ich wollte mir nichts sagen lassen. Ich wollte tun und lassen, was ich wollte. Hab ich auch gemacht, dann bin ich im Krisenzentrum gewesen bis zu meinem 18. und bin dann auf die Straße geflogen. Dort war ich dann zwei Jahre.
 
 
Video zum Thema: ATV-Kerstin: Sie spricht über ihre Zeit auf der Straße
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
 

Kerstin will Vergangenheit verarbeiten

Dann wird sie schwanger, bekommt ihr erstes Kind. Mit Freund Marcell folgen dann die Töchter Melina und Lucia. Melina lebt bei Kerstin, Lucia ist bei einer Pflegefamilie untergebracht. Dort besucht Kerstin ihre Tochter regelmäßig. Nun will Kerstin ihre Erlebnisse in einem Lied verarbeiten. Wie das wird, seht ihr bei "Teenager werden Mütter".
 
"Teenager werden Mütter", jeden Donnerstag ab 20:15 auf ATV