Wirbel um Sex-Anwalt in ATV-Doku

ATV Sendung "Geil"

Wirbel um Sex-Anwalt in ATV-Doku

Ein Wiener Anwalt ließ sich für 'Geil' im Bordell filmen - das sorgt für großen Wirbel im Netz.

Im Netz geht es wegen der neuen ATV-Sendung ganz schön rund! Seit dem 11. März ist das neue Format " Geil ! So treibts Österreich" zu sehen.

'Geil': Neue Sex-Sendung sorgt für Wirbel im Netz


Die User überschlagen sich mit Kommentaren: "Früher war am Währinger Gürtel a Pornokino, jetzt schau ma halt ATV. ", "eins muss man schon sagen,  ATV  ist im TrashTV unschlagbar", "und ich hab gedacht "Tinderreisen" ist schon wild", "haha omg, i brich nieder. Des toppt ja alles". Die Kommentare sind belustigt, zeugen von einer Neugier dem Format gegenüber.  

Wirbel um Sex-Anwalt in ATV-Doku 

Nun sorgt ein ganz spezieller Protagonist im Netz für Wirbel. Ein Wiener Anwalt steht in "Geil" beim Bordell-Besuch Rede und Antwort. Im Bademantel beantwortet er so manche schlüpfrige Frage. Aufzug und Ansagen: Daran stoßen sich so manche Berufskollegen der Anwaltszunft. Im Netz heißt es, als Anwalt müsse er sich ans Berufsethos halten und könne sich so nicht filmen lassen. Anwalt sei Anwalt - ob er nun privat oder beruflich gezeigt werde. Die Sendung, die am Donnerstag, 22.4. auf ATV lief, kann in der Zeit von Mitternacht bis 5:00 hier nachgesehen werden.

Anwalt lässt sich mit Prostituierter filmen

Der Wiener Anwalt lässt sich beim Geplänkel, Geschmuse mit einer Prostituierten filmen, dabei, wie er mit ihr Drinks konsumiert. Schließlich wandert der Anwalt und die Prostituierte auf ein Zimmer. Dort wird noch einmal gefilmt und dann muss das Kamerateam vor die Tür...

Die Prostituierte erklärt im Gespräch, dass manche nur zum Reden kommen würden und um ein bisschen Spaß zu haben: "Manche arbeiten bis zehn, da kann man dann niemanden mehr kennenlernen."

"Geil! So treibts Österreich" - jeden Donnerstag auf ATV