Soko München

Krimi-Spannung pur

ZDF dreht fünfteiliges SOKO-Crossover

Soko München, Köln, Wismar, Stuttgart und Leizig arbeiten zusammen.

Unlängst feierte das Team der beliebten ZDF-Krimireihe "SOKO München" (Bild oben) seine 500. Episode. Das ist wahrlich ein mehr als nur gutes Zeichen für das Format. Genau aus dem Grund weil die Verbrechersuche so erfolgreich bei den Zusehern ankommt, nimmt das ZDF nun ein fünffach Crossover in Angriff. Dabei sollen die Teams aus München, Köln, Wismar, Stuttgart und Leipzig in fünf Folgen eng miteinander zusammen arbeiten und gemeinsam an einem Strang ziehen.

Spekulationen seit Frühling
Dabei wurde bereits im Frühjahr die Gerüchteküche rund um ein Crossover ordentlich angeheizt. Doch jetzt stehen alles Zeichen auf Realisierung dieses Projekts. Der Titel der Produktion steht schon. Mit "SOKO: Der Prozess" sollen die fünf Team näher zusammenrücken und gemeinsam einen Fall lösen. Ausgestrahlt wird das TV-Highlight ab 30. September. Eine Woche lang werden immer ab 18:05 Uhr Verbrecher im ZDF gejagt.

Alle fünf auf einen Streich
Für artgesottene SOKO-Fans gibt es Anfang Oktober die Möglichkeit, alle fünf Folgen an einem Tag nacheinander zu sehen. Denn am 5. Oktober nimmt ZDFneo den "SOKO"-Marthon auf und bringt das gesamte "SOKO: Der Prozess"-Spektakel ins TV. Ab 20:15 Uhr geht es an besagten Tag los.  Ohne Unterbrechung kommen dann die fünf Teams aus ganz Deutschland an die Reihe. Die Hauptkommissare Arthur Bauer (Gerd Silberbauer) von der "5113" aus München, Karin Reuter (Sissy Höfferer) aus Köln, Jan Reuter (Udo Kroschwald) aus Wismar, Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) aus Stuttgart sowie Hajo Trautzschke (Andreas Schmidt-Schaller) aus Leipzig werden zusammen den Mord an einem Polizisten aufklären, soviel sei schon einmal verraten.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×