Wienerin beeindruckt Bohlen

Das Supertalent

Wienerin beeindruckt Bohlen

Mit einem Lied von Céline Dion schaffte es die 25-jährige Caroline Kruetzberger Bohlen zu überzeugen.

Grandioser Auftritt
Ganz schön mutig – auf der Supertalent-Bühne bewies die Wienerin Caroline Kreutzberger sehr viel Selbstvertrauen und Können. Mit dem französischen Lied  „Pur que tu m’aimes encore“ von Céline Dion, einer der weltbesten Sängerinnen, wagte sich die 25-jährige an eines der schwierigsten Lieder überhaupt - und schaffte es in die nächste Runde. Kreutzberger meisterte ihren Auftritt mit Bravour und überzeugte die Jury von ihrem Talent. Dieter Bohlen war beeindruckt, doch Bohlen wäre nicht Bohlen, wenn er nicht ein wenig Kritik übrig hätte:  “Mit dem Titel hat Céline Dion ihren Durchbruch geschafft. Ich weiß nicht, ob du das schaffen würdest mit der Nummer.”

Konkurrenz
Die hübsche Österreicherin lebt in Wien und hat eine Musical-Ausbildung gemacht. Auf der Supertalent-Bühne muss sie sich jetzt in der nächsten Runde wieder beweisen. Das Gesamtpaket stimmt: tanzen und singen gehören für Kreutzberger zum Alltag, und auch die Bühnenpräsenz stimmt. Doch die Sängerin hat mit großer Konkurrenz zu kämpfen.

Kreutzberger  war jedoch nicht die einzige Kandiatin aus Wien auf der Supertalent- Bühne. Auch Miroslav "Bruise" Zilka, versuchte mit seinem Tanz die Jury zu beeindrucken. Beide Kandidaten sind vorerst weiter – wie weit sie es schaffen wird sich noch zeigen…