Ostbahn Kurti ätzt gegen Schlager:

Wut-Auftritt

Ostbahn Kurti ätzt gegen Schlager: "Oasch-Musik!"

„Die ganzen unnötigen Konzerte mit der Oasch-Musik gehören da weg!” Starke Brandrede von Willi Resetarits (68) bei seinem Ostbahn-Kurti-Comeback auf der Wiener Kaiserwiese gegen das Oktoberfest. Vor 10.000 Fans (ausverkauft) erzürnte sich der Kultrocker am Freitag gegen den Schlager-Irrsinn der Wiener Wiesen: „Auch die Anrainer beschweren sich darüber!“

Ostbahn erregt: "Wiener Wiesn gehört weg!"

Der Schlager-Angriff als Highlight eines über dreistündigen (!) Sensationskonzerts: Vom Opener Loss ollas liegn & stehn bis zum als Spontanzugabe angestimmten Rausschmeißer Wia im Kino lieferte Resetarits 183 Minuten lang die Ostbahn-Kurti-Geschichte in witzigen Anekdoten („I kann mi natürlich an alles erinnern, aber I erzähl euch ned olles“) und gleich 31 Songs.

Gibt es heute vor der Kaiserwiese die Zugabe (Restkarten auf Ticket24.at), so erfreute der Rock-Pensionist („Ich tu lieber garteln“) seine Fans zwischen Kulthits wie Da Joker, I hea di klopfen oder Arbeit mit einem Versprechen: „Des taugt mir. Das sollten wir öfter machen. So alle zwei, drei Jahre.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum