Ozzy Osbourne ohne Bill Ward auf Tour

Ausstieg

Ozzy Osbourne ohne Bill Ward auf Tour

Von wegen Reunion: Black Sabbath wieder ohne original Drummer Bill Ward.

Für viele Black Sabbath Fans hätte diesen Sommer ein Traum war werden sollen. Denn noch im Vorjahr gaben sich die Rocker-Urgesteine rund um den Leadsänger Ozzy Osbourne zuversichtlich, dass sie 2012 in kompletter Originalbesetzung wieder durch die Lande touren werden. Doch diese Hoffnung zerplatzte nun wie eine Seifenblase. Der original Drummer Bill Ward ist nach einem Streit nicht mit von der Partie.

Ward mit Vertrag nicht zufrieden
Der Schlagzeuger hat am Wochenende verlauten lassen, dass er zwar die Konzerte spielen möchte, allerdings mit den vertraglichen Bedingungen nicht einverstanden sei. Die Rockband um Ozzy Osbourne soll am 26. Juni in der Wiener Stadthalle auftreten. Zuletzt war bekannt geworden, dass Gitarrist Tony Iommi am Krebs erkrankt ist.


Arbeit an neuem Album wird fortgesetzt

Die legendäre Gruppe ("Paranoid", "War Pigs", "Iron Man"), Miterfinder des Heavy Metal, arbeitet trotz der Rückschläge weiter an einem neuen Album. Es wäre das erste mit Ozzy seit 1978. "Wir waren gestern sehr traurig, als wir hören mussten, dass Bill (...) einen Wiedereinstieg in das gegenwärtige Black-Sabbath-Line-Up abgelehnt hat", kommentierte die Band die Entscheidung des Drummers. "Deshalb werden wir die Aufnahmen zum Album ohne ihn weiterführen, möchten aber festhalten, dass die Tür weiterhin für ihn offen bleibt."

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×