Mit Video-Beweis

"TKO": Justin Timberlake küsst fremd

Im neuen Video zur Hit-Single "TKO" knutscht er heftig mit Elvis-Enkelin.

Ab und zu scheint es den Schmusesänger Justin Timberlake noch zu reizen, andere Frauen zu küssen. Seit nun genau einem Jahr ist der Frauenschwarm nun schon mit der Schauspielerin Jessica Biel verheiratet, die sein neuestes Werk wohl kaum gerne sehen wird. Denn im  erst kürzlich veröffentlichten Video zu seiner Hit-Single "TKO"  treibt es ihr Ehemann mit der Enkeltochter von Elvis Presley, Riley Kenough,  in der Küche bunt. Eng umschlungen, sich fortwährend berührend liefern sich die beiden Stars dabei ein heftiges Knutsch-Duell.

Hier das Video zu "TKO"

"TKO" mit Message
Dabei hat Timberlake den Inhalt des Videos nicht umsonst mit seiner neuen Single musikalisch umrandet. Denn TKO bedeuten nichts anderes als technischer K.O., den er selbst im Clip erleidet. Denn immer wieder zwischen den Kuss-Szenen tauchen Sequenzen auf, in denen der Sänger an den Füßen gefesselt am Boden liegt und hinter einem Auto her geschliffen wird. Am Steuer, wie könnte es anders sein, sitz Kenough, die dabei fleißig auf das Gaspedal steigt.

Kenough auf Rachetrip
Sichtlich enttäuscht nimmt sie als enttäuschte Freundin im Clip Rache an ihrem wehrlosen Lover. In ihrer Rolle scheint sie dabei richtig aufzugehen. Erst vor wenigen Wochen trennte sich ihr Kurzzeit-Freund Robert Pattinson von ihr. Somit konnte sie sich richtig gut in die Rolle hineinversetzen und ihrer Wut freien Lauf lassen.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2013

Die Musik-Highlights des Jahres 2013

×