Das sind Hansis schönste Momente

Highlights der Reihe

Das sind Hansis schönste Momente

Faszinierende Landschaften, interessante Begegnungen und jede Menge Musik.

 "Mein treuer Begleiter Quincy und ich durften einige der faszinierendsten Regionen in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz besuchen. Und deshalb möchte ich nun die schönsten Momente der letzten paar Jahre zeigen", verspricht Hansi Hinterseer . Am Samstag, dem 16. Juli 2011, gibt es um 20.15 Uhr in ORF 2 bei "Hansi Hinterseer - Meine schönsten Momente" ein Wiedersehen mit den bisherigen Highlights seiner Sendereihe.

Vollgepackt
Hinterseer: "Das Publikum darf sich auf interessante Begegnungen, faszinierende Landschaften, lustige Begebenheiten und natürlich jede Menge Musik freuen." Bereits um 20.05 Uhr zeigen die "Seitenblicke" in ORF 2 einen Bericht über die Dreharbeiten rund um Kitzbühel.

Malerisch
Dieses Best-of präsentiert der Publikumsliebling von einer urigen, idyllisch gelegenen Almhütte im Herzen der malerischen Kitzbüheler Alpen - seiner Heimat. Gesellschaft leisten Hansi Hinterseer auf der Almhütte Tochter Laura, sein Musikerfreund Pepi Eberharter und einer der größten Stars der deutschen Fernsehunterhaltung: Frank Elstner, der sich genau wie Hansi Hinterseer für den Umweltschutz stark macht. Im Gespräch mit Hansi Hinterseer erzählt Frank Elstner über sein Engagement für den Artenschutz - so reiste er kürzlich sogar nach Südamerika, um den Kampf gegen das Aussterben der Blauen Papageien zu unterstützen.

Magische Momente
Wunderschöne musikalische Momente präsentieren absolute Topstars der Musikszene: Al Bano, Helene Fischer, Karel Gott, Michael Hirte, Stefanie Hertel, Peter Kraus, die Kastelruther Spatzen, Francine Jordi, Marc Pircher, die Seer, Chico & Die Gypsies und viele mehr. Außerdem geben Hansi Hinterseer und Pepi Eberharter das "Kitzbühel Lied" zum Besten. "Hansi Hinterseer - meine schönsten Momente" ist eine Produktion der Interspot Film im Auftrag von ARD und ORF. Regie führte Andrea Albrecht nach einem Drehbuch von Gabriel Castaneda Senn, hinter der Kamera stand Klaus Achter.