Schalgerstars

Schlagerboom

Schlagermusik verdrängt Pop & Rock

Andreas Gabalier, Helene Fischer und Co. Liegen derzeit voll im Trend.

Seit dieser Woche ist es amtlich: Schlager rockt. Die Schlager-Queen Helene Fischer verdrängte das Rapper Duo Sido und Bushido vom ersten Platz der deutschen Charts. Dass es sich hierbei allerdings nicht nur um ein deutsches Einzelschicksal handelt zeigt ein Blick auf die Austria Top 40 Alben Charts. Auch bei uns findet derzeit ein Schlager Boom statt. Unter den Top 10 der heimischen Longplay-Charts sind 6 Schlager-Alben gelistet. Und auch die Single-Hitparade wird diese Woche von Alpenrocker Hubert von Goisern mit seinem Hit „Brenna tuat´s guat“ angeführt.

Wählen Sie hier ihren Top-Schlagerstar:

Diashow: Wählen Sie hier den Top Schlager-Star

Wählen Sie hier den Top Schlager-Star

×

    Gabalier, Fischer und Co
    Die „neuen“ Stars heißen Andreas Gabalier, Helene Fischer und Co und erfreuen sich auch größter Beliebtheit unter den jungen Leuten. Gabalier füllte am Dienstag (25.10) beispielsweise Österreichs größte Diskothek, den Praterdom.  Auf dem heimischen Musik-Makt ist der smarte Steirer momentan der Quoten King. Er hat drei Alben unter den Top 10 Longplay Charts. Aber auch Helene Fischer, Hubert von Goisern und Andrea Berg sind unter den Top Ten gelistet.

    Gabalier: So rockte der Alpen-Elvis den Wiener Praterdome:

     

    Deutsche Texte und Heile Welt
    Der Trend ist somit ganz klar erkennbar: Die Musik entwickelt sich wieder in Richtung Liebe, heile Welt und vor allem deutschen Texten hin. An was das liegen mag ist unklar, die Charts spiegeln das Verlangen nach Heimat, Werten und Tradition aber deutlich wieder.