Fernanda Brandao, Bushido

Läster-Attacke

Bushido: "Fernanda schlecht im Bett"

Ex-Freundin: Rapper ätzt über DSDS-Jurorin Fernanda Brandao.

Fernanda Brandao , Jurorin in Dieter Bohlens Castingshow Deutschland sucht den Superstar, traute weder Augen noch Ohren, als sich beim Vorsingen einer der Kandidaten vor ihr aufbaute: Der Friseur überbrachte eine Rüpel-Botschaft von Fernandas Ex-Freund, Rapper Bushido.

Nachricht vom Ex
Vor laufenden Kameras zog der Haar-Spezialist laut bild.de eine Autogramm-Karte von Bushido aus seiner Tasche und knallte sie auf den Jury-Tisch. Zu Fernanda (27) sagte der junge Mann: "Ich soll dir einen schönen Gruß von ihm ausrichten. Du bist schlecht im Bett."

Bushido steht zu der Läster-Attacke. Aus dem Malediven-Urlaub bestätigte er, dass er dahinter steckt: "Das muss nicht weiter kommentiert werden ..."

Dabei handelt es sich wohl um späte Rache: Vor drei Jahren waren die brasilianische Sängerin und der deutsche Rapper ein Paar. Doch Fernanda ließ ihn sitzen.

"Armselig"
"Das ist niveaulos und armselig von ihm", zeigt Brandao sich enttäuscht. Wie Bushido sich im Bett anstellt, will sie nicht verraten: "Er durfte mir mal die Koffer tragen. Das konnte er gut. Mehr sag ich nicht."

Deutschland sucht den Superstar: Samstag, 20.15 Uhr, RTL