Bild: APA

Burgenland

14 Alkolenker bei Schwerpunktaktion ertappt

Frau in Mattersburg mit 2,1 Promille unterwegs - Weitere Kontrollen im Fasching angekündigt

14 alkoholisierte Autofahrer sind in der Nacht auf Sonntag bei einer burgenlandweiten Schwerpunktaktion von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Die stärkste Alkoholisierung wies eine Lenkerin in Mattersburg mit 2,1 Promille auf. Sechs der Alkolenker mussten ihren Führerschein abgeben, die übrigen erhielten eine Anzeige, berichtete die Landespolizeidirektion am Sonntag in einer Aussendung.

Insgesamt hatten rund 60 Beamte 1.200 Fahrzeuge kontrolliert. Aufgrund des Ergebnisses der Schwerpunktaktion - es wurden wieder mehr Alkolenker ertappt als bei den vergangenen Aktionen - kündigt die Landespolizeidirektion weitere landesweite Kontrollen im Fasching an. Die nächste ist für den 21. Februar angesetzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten