Archivbild

Alko-Kid

14-jähriges Mädchen betrunken aus Inn gerettet

Ein morgendlicher Alkoholexzess zweier 14-jähriger Mädchen hat am Mittwoch in Pfaffenhofen in Tirol eine großangelegte Rettungsaktion ausgelöst.

Eines der Mädchen schwamm im Inn. Eine Passantin verständigte daraufhin die Einsatzkräfte, die das Mädchen schließlich aus dem Wasser fischten. Mit Unterkühlungen wurde sie in die Innsbrucker Klinik geflogen. Ebenfalls im Krankenhaus endete der Tag für ihre gleichaltrige Begleiterin. Sie lag stark alkoholisiert am Ufer.

Der Zwischenfall mit glimpflichem Ausgang hatte sich gegen 10.30 Uhr ereignet. Die Polizei traf am Einsatzort auf sechs weitere Jugendliche. Die Gruppe hatte sich im Bereich der Fußgängerbrücke getroffen. Eine der beiden 14-Jährigen habe dann mehrere Flaschen Alkohol aus dem Rucksack geholt, erzählten sie den Beamten. Dabei dürfte sich hauptsächlich um Wodka und Rum gehandelt haben.

Die beiden Mädchen leerten dann laut Polizei innerhalb kürzester Zeit eine der Flaschen. Die Jugendlichen verloren die 14-Jährige dann aus den Augen und sahen sie erst wieder als sie plötzlich in der Mitte des Inns schwamm. Als Polizei und Sanitäter eintrafen, klammerte sich das Mädchen an einem Felsen am Nordufer fest. Im Einsatz waren mehrere Feuerwehren, Rettung, Polizei, zwei Hubschrauber und Wasserrettungsboote.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten