23 Grad: Frühlingsgefühle im Herbst

Föhn heizt uns ein

23 Grad: Frühlingsgefühle im Herbst

Ein traumhaftes Wochenende steht vor der Tür: 23 Grad und Sonnenschein!

Der erste Schnee bis in die Täler, die ersten Schneemänner, Schneechaos auf den Straßen und sogar der Bahnverkehr wurde lahmgelegt - das ist gar nicht so lange her, aber jetzt ist der kurze Wintereinbruch schon wieder vergessen, denn am Wochenende klopft der Frühling an die Tür. Ein Föhnwind heizt dem Herbst so richtig ein und treibt das Thermometer auf bis zu 22 Grad. Nutzen Sie die sonnigen Tage für einen schönen Herbstausflug, denn der nächste Schnee kommt bestimmt.

Wetterfühligkeit
Aber jetzt bleibt es erst mal warm - viel zu mild für diese Jahreszeit. Bei Menschen, die an Wetterfühligkeit leiden, sind Kopfschmerzen oder Konzentrationsprobleme vorprogrammiert. Das könnte Ihnen helfen:

Zehn Tipps gegen Wetterfühligkeit 1/10
1) Gewöhnung. Wer starke Probleme mit Wetterumschwüngen hat, kann den Körper mit Wechsel­duschen und Saunagängen trainieren.  

Donnerstag
An der Alpennordseite ziehen vorübergehend einige stärkere Wolkenfelder durch und bringen örtlich Regen oder Regenschauer. Sonst überwiegt der freundliche Wettercharakter, teils ist es wolkig, teils aber auch sonnig. Der Wind bläst im Süden und inneralpin meist schwach, sonst mäßig bis lebhaft meist aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen 1 bis 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 12 bis 18 Grad.

Freitag
Im Westen und Süden scheint nach Auflösung der kleinräumigen Nebel- und Hochnebelfelder fast durchwegs die Sonne. Von Oberösterreich bis ins mittlere Burgenland ziehen hingegen zeitweise dichtere Wolkenfelder durch, örtlich kommt es dabei zu Regenschauern. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum und am Alpenostrand oft auch noch lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen 2 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen 12 bis 20 Grad.

Samstag
In Tälern und Senken beginnt der Tag regional trüb. Nebel und Hochnebelfelder können sich in den Becken des Südens länger halten, sonst lichten sie sich aber rasch und die Sonne setzt sich durch. Auch im Donauraum und nördlich davon sind zu Beginn einige Wolkenfelder vorhanden, nach deren Abzug in den Nachmittagsstunden wird es aber auch hier recht sonnig. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Südost bis Südwest, im östlichen Flachland wird der Wind am Nachmittag auch etwas mehr aufleben. Tiefsttemperaturen zwischen 1 und 10 Grad, Tagsüber 13 bis 23 Grad.

Sonntag
Auch der Sonntag wird herrlich sonnig, aber stellenweise hält sich der Nebel länger. Es wird warm mit bis zu 22 Grad.

Diashow: So schön ist der Herbst

So schön ist der Herbst

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten