Prügelei

Chronik

4 Männer verprügeln Wiener wegen Handy

Artikel teilen

Eine Frau beobachtete die Schlägerei im 17. Bezirk - Polizei schnappte die Täter.

Wegen zweier Handys als Beute haben vier Männer einen 32-jährigen Passanten in der Nacht auf Dienstag in Wien-Hernals verprügelt und verletzt. Eine Anrainerin beobachtete den Angriff in der Palffygasse und alarmierte die Polizei, so die Exekutive in einer Aussendung.

Die Täter im Alter von 20, 31, 33 und 34 Jahren bemerkten die Zeugin, ließen von ihrem Opfer ab, warfen die Mobiltelefone auf den Gehsteig und flüchteten mit ihrem Pkw. Dank genauer Angaben zu dem Auto sowie zum Kennzeichen klickten wenige Minuten später am Lerchenfelder Gürtel in Ottakring die Handschellen.

Die vier mutmaßlichen Täter - zwei Arbeiter sowie zwei Beschäftigungslose aus Russland - hielten gegen 23.30 Uhr neben dem 32-Jährigen an, stiegen aus und fragten nach dem Weg. Als dieser keine Auskunft geben konnte, schlugen sie zu, so die Polizei. Der Fußgänger erlitt Hämatome und Platzwunden am Kopf und musste ins Spital gebracht werden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo