40 Grad: Jagd auf Hitze-Rekord

Alle Wetter-Infos

40 Grad: Jagd auf Hitze-Rekord

Es wird das heißeste Wochenende dieses Jahres und: Sogar Rekorde könnten jetzt purzeln.

Da hilft nur noch eins: Ab ins Wasser! Dank dem riesigen Hoch Zlatka, das jetzt direkt über Österreich liegt, klettern die Temperaturen jetzt in ungeahnte Höhe. Bis zu 40 Grad sind morgen sogar drin! So heiß war es heuer noch nie!



Schon am Freitag wurden in Dellach im Drautal (K) 34,7 Grad, in Ferlach (K) 34,5 Grad und in Lienz (T) 34,1 Grad gemessen. Und weil es heute und morgen noch heißer wird, könnte jetzt sogar der Allzeit-Hitze-Rekord fallen.

Wird Waidhofen an der Ybbs der heißeste Ort des Landes?
Denn heute vor exakt 30 Jahren gab es ebenfalls in Dellach 39,7 Grad. Thomas Krennert von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik glaubt: „Es gibt die Möglichkeit, dass der Rekord fällt.“ Die potenziellen Hitze-Hotspots liegen diesmal aber nicht im Süden, sondern an der Alpennordseite. Ein „heißer“ Kandidat: Waidhofen an der Ybbs (NÖ), das schon den heurigen Rekordwert mit 38,6 Grad hält.

UV-Index ist
 derzeit gefährlich hoch
Die Hitze hat aber nicht nur Vorteile: Wegen der erhöhten Waldbrandgefahr wurde gestern im niederösterreichischen St. Pölten und in Salzburg das Rauchen sogar schon unter Strafe gestellt.

In Wien wurde aufgrund der erhöhten Brandgefahr Grillen auf öffentlichen Plätzen verboten und auch der UV-Index klettert derzeit in gefährliche Höhen: Allein in Innsbruck wurde gestern ein Index von 7,4 gemessen. Mediziner raten bei solchen Werten nur mehr mit Hut die Wohnung zu verlassen.

Am Montag ziehen heftige Gewitter übers Land
In jedem Fall steht fest: Gerade an diesem Hitze-Wochenende müssen wir besonders auf unsere Gesundheit achten. Denn selbst kurze Wärmegewitter, die Abkühlung bringen könnten, sind nicht in Sicht.

Einzige Ausnahme: der Montag. Dann nämlich zieht eine Kaltfront über uns hinweg und bringt heftige Unwetter. Am Dienstag aber wird es wieder schön.

Acht coole Tipps für den Sommer
Heiß, heißer, Österreich: Der Wiener Arzt Siegfried Meryn gibt Tipps für einen kühlen Kopf.

  • Richtig trinken. Getränke im Sommer dürfen nie zu kalt sein. Denn: Je kälter der Drink, desto stärker gerät der Körper ins Schwitzen. Pro Tag sollen mindestens 2,5 Liter getrunken werden.
  • Salzen. Bei dieser Schwitze-Hitze ist der Salzverlust des Körpers besonders hoch. Deshalb rät der Mediziner: Speisen ein bisschen stärker salzen, als gewöhnlich.
  • Weite Kleidung. Luftige Kleidung, am besten aus Leinen oder Baumwolle. Diese Materialien sind auch für das laueste Lüftchen durchlässig und bringen Abkühlung.
  • Kopfbedeckung. Unser Kopf ist die Schattenzentrale des Körpers – die darf nicht überhitzen. Vor Sonnenbrand und Hitzeschlag schützt ein heller Hut.
  • Beine hoch. Hohe Temperaturen können Venenprobleme auslösen. Also, Beine hochlegen.
  • Ab ins Wasser. Aber vorsichtig. Weil der Körper durch die Temperaturen aufgeheizt ist, schockt der Sprung ins kalte Nass. Deshalb erst abduschen, dann langsam ins Wasser steigen.
  • Sonne meiden. Zwischen 11 und 16 Uhr nicht mehr in die Sonne gehen, sondern lieber im Schatten Siesta halten.
  • Sonnenschutz. Der Experte rät zu einem hohen Lichtschutzfaktor, mindestens 30 und mehrmals täglich eincremen.
     

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen

 

20.28 Uhr: Für Hitzegeplagte haben wir Tipps parat, die Erleichterung versprechen:

Die besten Hitzetipps 1/7
1. Ab in den Schatten
Direkte Sonneneinstrahlung mindern. Wenn möglich einen schattigen Parkplatz suchen und dabei nicht darauf vergessen, dass die Sonne weiterwandert. Sollte dies nicht möglich sein, Sonnenblenden, die hinter die Windschutzscheibe gelegt werden, mindern die Sonneneinstrahlung auf das Armaturenbrett und ein brennend heißes
Lenkrad, aufgeheizte Schalthebel und glühende Sicherheitsgurtschnallen werden vermindert.

20.14 Uhr: Abkühlung in der Nacht nur im Bergland
Auch in den Abend- und Nachtstunden kühlt sich die aufgeheizte Luft nur wenig ab. Nur im Bergland sinken die Temperaturen auf unter 20 Grad ab. Die Temperatur-Prognose:


Klicken Sie auf das Bild, um die interaktive Version zu laden.

19.09 Uhr: Gewitterwarnung
Aktuell gilt eine Gewitterwarnung für Teile von Kärnten, Salzburg und Tirol.


Klicken Sie auf das Bild, um die interaktive Version zu laden.

Temperatur-Spitzenreiter um 19 Uhr ist St. Pölten mit 33 Grad, gefolgt von Waidhofen/Ybbs (32,8) und Klagenfurt (32,7). 

18.28 Uhr: Kaum Abkühlung durch Gewitter
Das aktuelle Regenradar zeigt die Niederschlags-Intensität.


Klicken Sie auf das Bild, um die interaktive Version zu laden.

17.36 Uhr: Die heißesten Orte in Österreich:
Hitze-Spitzenreiter ist derzeit Villach mit 34,9 Grad. Millstatt (Kärnten) und Leibnitz-Wagna (Steiermark) knacken die 34-Grad-Marke, jeweils gemessen um 17 Uhr.

17.06 Uhr: Die aktuelle Temperatur in den Landeshauptstädten:


Messwerte Stand 17.00 Uhr

16.37 Uhr: Grillverbot in Innsbruck
Auch in Innsbruck hat die Stadt wegen der Trockenheit und Hitze ein Grillverbot an öffentlichen Grillplätzen erlassen. Die Dauer des Verbotes hänge vom Wetter in den nächsten Tagen ab. 

15:56 Uhr: Ozon-Alarm in Niederösterreich
In Niederösterreich sind in Bad Vöslau und Himberg die Ozonkonzentrationen größer als 180 Mikrogramm pro Kubikmeter als Einstundenmittelwert gemessen worden. Damit wurde die Informationsschwelle im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich überschritten. In Wien und im Burgenland gibt es derzeit keine Überschreitungen.

14:40 Uhr: Wo es jetzt am heißesten ist..
Nach wie vor ist Pöchlarn Spitzenreiter: Dort werden 36,1 Grad gemessen. Dahinter: Finkenberg mit 34 Grad gefolgt von Kufstein mit 33.8 Grad.

13:56 Uhr: Rauchverbot in Salzburg
Wegen der akuten Trockenheit und der Hitze herrscht nach St. Pölten auch in Salzburg ein hohes Risiko für den Ausbruch und die rasche Ausbreitung von Waldbränden. Nach dem Flachgau und dem Lungau wurde nun auch für das Stadtgebiet Salzburg ein Verbot von Rauchen und offenem Feuer zum Schutz vor Waldbränden erlassen. Es gilt in allen Waldflächen der Stadt und den angrenzenden Flächen, aus denen durch Funkenflug Waldbrände ausgelöst werden könnten.

13:36 Uhr: Die heißesten Orte derzeit..
Spitzenreiter ist Pöchlarn mit 34,2 Grad, gefolgt von Sankt Wolfgang im Salzkammergut (derzeit 34 Grad).

12:41 Uhr: Steiermark: Warnstufe erreicht
In Anbetracht der für das Wochenende erwarteten Temperaturen hat das Land Steiermark soeben die Warnstufe zum Hitzeschutzplan ausgerufen. In dem Plan, wie er seit heuer auch in Kärnten gilt und auch schon in Kraft gesetzt wurde, geht es um Verhaltenshinweise für jene Einrichtungen, die mit sogenannten Risikogruppen wie Kindern, älteren und kranken Menschen zu tun haben, und deren vorsorgliche Alarmierung.
 

12:28 Uhr: Die Temperatur-Vorhersage zum Durchklicken:

Diashow: So heiß wird es am Wochenende

1/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 7.00 Uhr

2/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 9.00 Uhr

3/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 11.00 Uhr

4/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 13.00 Uhr

5/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 15.00 Uhr

6/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 17.00 Uhr

7/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 19.00 Uhr

8/8
So heiß wird es am Wochenende
So heiß wird es am Wochenende

Samstag 21.00 Uhr

12:07 Uhr: In Niederösterreich darf in Wäldern nicht mehr geraucht werden
Die Stadt St. Pölten reagiert auf die Waldbrandgefahr aufgrund der anhaltenden Trockenheit und Hitze. Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ) hat heute eine Verordnung erlassen, derzufolge in den Waldgebieten der Landeshauptstadt sowie in deren Gefährdungsbereichen "jegliches Feuerentzünden und das Rauchen verboten" sind. Strafe bei Nichtbeachtung: 7.270 Euro Strafe oder vier Wochen Gefängnis.
 

11:59 Uhr: Wo Hitze-Rekorde fallen könnten:
Die Orte, die sich als möglicher neuer Rekordhalter anbieten: Dellach im Drautal, wo am 27. Juli 1983 die immer noch aktuelle Bestmarke von 39,7 Grad erzielt wurde, ist übrigens nicht unter den Favoriten. Geht es nach den Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), dann könnte Waidhofen an der Ybbs (NÖ) ein Kandidat sein, liegt die Stadt doch in einem der "klassischen Föhntäler". Die Mostviertel-Metropole hält auch den bisherigen Rekord für 2013 mit 38,6 Grad (20. Juni). Überhaupt ist man sich unter den Vorhersagern durchaus einig, dass - sollte er denn fallen - der Rekord östlich der Linie Linz-Klagenfurt gebrochen wird.
 

11:23 Uhr: Aktuelle Unwetterwarnungen
Ab dem Nachmittag sind heftige Gewitter vor allem im Süden möglich:



(c) Klicken Sie auf die Karte, um die interaktive Version mit allen Warnungen zu laden.

10:36 Uhr: Die aktuellen Werte in den Landeshauptstädten
Wien meldet 25 Grad, Sankt Pölten 23 Grad, in Eisenstadt ist es 25 Grad warm, in Linz 24 Grad. Salzburg misst 23 Grad, Graz 25 Grad, Klagenfurt 24 Grad, Bregenz 23 Grad. In Innsbruck ist es mit 22 Grad am kühlsten.

10:05 Uhr: Wie es weiter geht...
Die detailgenaue Prognose für die kommenden Tage finden Sie hier >>

09:50 Uhr: Wien derzeit Rekordhalter
Wie prognostiziert ist vor allem der Osten Österreichs von der Hitze-Attacke betroffen. In Wien-Liesing hat es bereits jetzt fast 30 Grad.

09:45 Uhr: So heiß ist es derzeit im Land:


(c) www.wetter.at, Klicken Sie auf das Bild, um die interaktive Version zu laden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten