57-Jährigen mit Fußtritten traktiert

Zwei Straßenüberfälle

57-Jährigen mit Fußtritten traktiert

Ein Räuber suchte sich zwei 19-Jährige als Opfer aus.

Montagabend ging es ganz schön zu in Wien. Zunächst hielt ein Täter in der Innenstadt am Schwedenplatz zwei 19-Jährige in Schach und nötigte ihnen die Wertgegenstände ab. Wenige Stunden später wurde ein 57-Jähriger in Meidling mit Fußtritten traktiert. Der Täter erbeutete eine Sporttasche mit Kleidung. Für ihn klickten bald darauf die Handschellen.

Handys und Geld erbeutet
Die beiden 19-Jährigen waren um 22.00 Uhr am Schwedenplatz auf dem Heimweg, als plötzlich ein großer und athletisch aussehender Mann einen von ihnen am Hals packte und dem anderen ein Messer vor das Gesicht hielt. Er befahl den beiden, in eine Seitengasse mitzukommen. Dort forderte er: "Handys und Geld raus". Er steckte seine Beute in eine Jackentasche und flüchtete. Die Opfer beschrieben ihn als 20 bis 25 Jahre alt, 1,85 bis 1,95 Meter groß und athletisch. Bekleidet war er unter anderem mit einer Jeanshose, einer dunkelblauen, glänzenden Daunenjacke und Turnschuhen. Die Polizei bat um sachdienliche Hinweise an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum-Ost, unter der Telefonnummer 01-31310-62800 DW (Journaldienst).

Verprügelt und Sporttasche gestohlen
Gegen 1.00 Uhr begann ein 20-Jähriger in der Meidlinger Ruckergasse auf einen 57-Jährigen einzuschlagen. Der Räuber verpasste seinem Opfer auch einige Fußtritte. Als dieses am Boden lag, schnappte sich der Täter dessen Sporttasche und flüchtete. Der 57-Jährige verständigte die Polizei und lieferte den Beamten eine konkrete Beschreibung des Räubers. Die Polizisten erwischten den 20-Jährigen auch kurz darauf.

Dieser sagte zunächst, dass er die Tasche auf der Straße gefunden hätte und dass er sie auf die nächste Polizeiinspektion tragen wollte. Die Ermittler kauften ihm diese Geschichte allerdings nicht ab und schließlich gestand er den Überfall und wurde festgenommen. Der 57-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten