76-Jähriger fuhr per Anhalter nach OÖ

Suchaktion in Tirol

76-Jähriger fuhr per Anhalter nach OÖ

Teilen

Pensionist konnte nach Almabtrieb im Zillertal seine Reisegruppe nicht finden

Weil er nach einem Almabtrieb im Tiroler Zillertal am Samstagabend seine Reisegruppe nicht finden konnte, ist ein 76-Jähriger kurzerhand per Anhalter vorzeitig heim nach Oberösterreich gefahren, ohne seine Reisegefährten zu informieren. Laut Polizei war eigentlich vereinbart, dass ein Bus die Gruppe im Anschluss an den Ausflug zur Unterkunft zurückbringen sollte. Zu Hause legte sich der Pensionist schlafen. In Mayrhofen war indes eine Suchaktion eingeleitet worden, die gegen Mitternacht erfolglos abgebrochen wurde.

Die Reisegruppe war seit Donnerstag im Zillertal und besuchte am Samstag den Almabtrieb in Mayrhofen (Bezirk Schwaz). Da der 76-Jährige bis 22.00 Uhr nicht in die Unterkunft zurückgekehrt war, schlugen seine Begleiter Alarm. Eine Mitreisende rief am Sonntag schließlich bei dem Mann zu Hause an und erfuhr, dass der 76-Jährige wohlbehalten dort angekommen war.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo