Krankenwagen

Vorarlberg

78-jähriger Wanderer tödlich verunglückt

Der Verunglückte stürzte 70 Meter in die Tiefe.

Ein 78-jähriger Wanderer ist am Donnerstag bei einem Sturz im Gemeindegebiet von Damüls (Bregenzerwald) ums Leben gekommen. Der Mann stieg mit einem Bekannten zum Gipfel der Damülser Mittagsspitze (2.095 Meter) auf, beim Abstieg auf einem markierten Wanderweg stürzte der Pensionist rund 70 Meter in ein Schotterfeld ab. Sein Begleiter eilte sofort zu dem Verunglückten und begann mit der Reanimation. Diese blieb jedoch erfolglos, informierte die Vorarlberger Polizei.

Der Notarzt des zu Hilfe gerufenen Rettungshubschraubers konnte nur mehr den Tod des Wanderers feststellen. Die Leiche des 78-Jährigen wurde vom Team des Polizeihubschraubers geborgen. Wie es zu dem Absturz gekommen war, blieb vorerst ungeklärt. Der Begleiter des Wanderers ging diesem beim Abstieg voran, weshalb er das Unglück nicht beobachten konnte. Am Unfallort hätten wechselnde Wetter- und Sichtverhältnisse geherrscht, unter anderem auch Nässe.

 

Diashow: Leiche aus Donau geborgen



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten