In Innsbruck

85-Jährige bei Bus-Bremsung schwer verletzt

Die Passagierin schlug beim Sturz mit dem Kopf auf eine Kante auf.

Eine 85-jährige Buspassagierin hat sich am Samstag in Innsbruck schwere Kopfverletzungen zugezogen, als der Lenker des städtischen Busses eine Notbremsung durchführen musste. Wie die Landespolizeidirektion Tirol mitteilte, verlor die Frau den Halt und kam rücklings zu Sturz, wo bei sei mit dem Kopf an einer Kante aufschlug.

Auslöser der Notbremsung war offenbar eine 35-jährige Innsbruckerin, die auf der Technikerstraße am Bus der Linie T vorbeifuhr und vor diesem nach rechts in einen Parkplatz einbog.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten