Steiermark

91-Jähriger wurde Opfer von Trickdieben

In Graz haben wieder Trickdiebe zugeschlagen: Sie stahlen einem 91-jährigem Grazer rund 4.000 Euro.

Am Montag gegen 11.30 Uhr hatten zwei Frauen an der Tür des Grazers im Bezirk Jakomini geläutet - unter dem Vorwand, einen Zettel mit einer Nachricht für einen Nachbarn schreiben zu wollen. Der betagte Mann ließ die beiden Unbekannten ein, eine der Täterinnen erbeutete dann im Wohnzimmer das Bargeld.

Eine der Frauen ist etwa 20 Jahre alt und rund 1,65 Meter groß beschrieben, über die andere Frau konnte der Pensionist keine Angaben machen, so die Polizei.

Mehrer Tätergruppen unterwegs
In Graz gehen seit ungefähr zwei Jahren mehrere Tätergruppen mit verschiedenen Trickdiebstahlmethoden vor. Manche bieten Textilien an, andere bitten um ein Glas Wasser oder wollen eine Nachricht oder ein Paket für Nachbarn hinterlegen.

Während die Opfer abgelenkt sind, durchsuchen Komplizen Schränke und Kästen nach Bargeld und Schmuck. Angewendet wurde auch die "Neffen" -Methode, bei der sich der Täter als "lange verschollener Verwandter" ausgibt und dem Opfer Bargeld herauslockt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten