Angst vor Plünderungen: Polizei überwacht jetzt Supermärkte

Coronavirus:

Angst vor Plünderungen: Polizei überwacht jetzt Supermärkte

Sicherheitsbeamte würden nachts verstärkt Supermärkte & Einkaufszentren wegen der steigenden Angst vor Coronavirus überwachen.

Laut oe24-Informationen soll ein entsprechendes Schreiben des Innenministeriums an alle Polizeidirektionen in ganz Österreich verschickt worden sein. Die Polizei-Beamten würden demnach Supermärkte und Einkaufszentren über Nacht stärker bewachen. Der Grund für die Maßnahme sei es, um mögliche Plünderungen wegen der steigenden Angst vor Coronavirus, zu verhindern.

In Österreich gab es bereits erste Hamsterkäufe. Viele fragen sich natürlich auch, wie lange die Wirtschaft diese Ausnahmesituation tragen wird. Die Wiener Börse fuhr Rekordverluste ein. Immer mehr Firmen stellen auf Kurzarbeit um.

Bilder von leeren Regalen

Fotos vom Donnerstag zeigen leere Regale und Kühlfächer in einem Supermarkt in Wien und zeugen wohl von Hamsterkäufen: 

© Viyana Manset Haber

© Viyana Manset Haber

© Viyana Manset Haber

© Viyana Manset Haber

© Viyana Manset Haber

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten