Bank-Überfall in Wien-Donaustadt

Maskierter Täter

Bank-Überfall in Wien-Donaustadt

Bewaffneter Täter ist mit Beute flüchtig.

Ein mit einem gelben Tuch maskierter Mann hat am Mittwoch eine Bankfiliale in Wien-Donaustadt überfallen. Er bedrohte den Angestellten mit einer Pistole und konnte mit der Beute flüchten. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Gegen 13.30 Uhr betrat der Täter die Filiale in der Hausfeldstraße, ging zum Kassier, schrie "Überfall" und richtete die Waffe auf den Angestellten. Dieser händigte dem Räuber Bargeld aus, welches der Mann in ein Plastiksackerl steckte ehe er aus der Filiale flüchtete. Kunden befanden sich zum Zeitpunkt des Überfalls nicht in der Bank.

Eine Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Er wurde als 1,70 bis 1,75 Meter beschrieben und hat kurze, dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeans und Kapuzenjacke. Er trug eine dunkle Schirmkappe mit dem Aufdruck "NY" und hatte ein gelbes Tuch über den Mund gezogen. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800 (Journal) entgegen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten