Ab sofort droht in Wien täglich ein Mega-Stau

Experten warnen:

Ab sofort droht in Wien täglich ein Mega-Stau

Weil 2018 für den EU-Vorsitz nicht gebaut wird, droht heuer ein irres Baustellenjahr.

Den täglichen Stau am Getreidemarkt, wo es sich in den frühen Abendstunden oft bis zurück in die Brigittenau staut, bekämpfen die Autofahrerklubs ÖAMTC und ARBÖ auch diese Woche weiterhin beinhart – ob der Radwegebau noch gestoppt werden kann, steht in den Sternen.

Horror-Baustellen

Fix ist laut den Experten des ÖAMTC aber, dass im Sommer entlang des Gürtels und auf den Stadtautobahnen durch gröbere Baustellen neue, gewaltige Stauhotspots hinzukommen. Vor allem die Skandal-Baustelle an der A 4 beim Flughafen bereitet hier Sorgen. Und heuer wird es extrem schlimm, da viele Baustellen vorgezogen werden – 2018 herrscht beim EU-Vorsitz nämlich Bauverbot.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autolenkerin fährt Kind nieder und flüchtet

Stauchaos rund um Wien

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten