Afghane in Kärnten ertrunken

Drama im Silbersee

Afghane in Kärnten ertrunken

Der Mann war Nichtschwimmer und kam im Silbersee ums Leben.

Ein 34-jähriger Asylwerber aus Afghanistan ist in der Nacht auf Sonntag im Silbersee bei St. Ulrich in Villach ertrunken, wie die Landespolizeidirektion Kärnten mitteilte. Der Mann war nach Aussagen seiner Freunde Nichtschwimmer gewesen. Seine Ehefrau musste vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

Der Afghane war mit einem Fahrrad am Samstag gegen 23.00 Uhr zum Silbersee gefahren. Am Sonntag suchten ihn seine Freunde, nachdem er nicht in die Unterkunft zurückgekommen war. Gegen 6.30 Uhr wurden sein Fahrrad und zu ihm gehörende Bekleidungsgegenstände von den Freunden beim See gefunden. Nach dem Absuchen der Uferbereiches wurde schließlich der Leichnam des 34-Jährigen im Wasser treibend entdeckt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand konnten keine Hinweise auf ein eventuelles Fremdverschulden bzw. auf Fremdeinwirken festgestellt werden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten